Dienstag, 12. August 2014

Todo-Liste und Kalender verbinden

Es ist bei vielen so, sie haben zwar eine Todo-Liste. Doch im Abarbeiten der einzelnen Punkte sind sie recht nachlässig. Es ist ja gut wenn man eine solche Liste hat. Doch es nutzt nicht viel, wenn die Punkte darauf nicht abgearbeitet werden.

Gründe dafür können sein, es fehlt die eigene Motivation oder man wird ganz einfach nachlässig mit der Zeit. Das kommt bei vielen vor. Was kann man dagegen tun?




Sinnvoll ist es wenn der Kalender, in dem man sich seine Termine einträgt, auch für die Todo-Liste genutzt wird. Man verteilt die Aufgaben somit direkt auf die nächsten Tage.
Beispiel:
Heute Haushaltsbuch nachtragen.
Morgen Küche ordentlich putzen.
Übermorgen Fenster putzen.
Und so weiter......

Dies hat 2 Vorteile. Man gibt man sich selber nicht nur die "Anweisung" WAS erledigt werden soll (Todo-Liste), sondern auch WANN diese Dinge erledigt werden sollen.

Auch hier sollte man darauf achten das man sich pro Tag nicht zu viel auf einmal vornimmt. Lieber 3 Dinge auf die nächsten 3 Tage verteilen. Denn was nutzt wenn man sich die Dinge vornimmt, aber dann doch nicht erledigt weil es einfach zu viel auf einmal ist?
Zum anderen sollte man immer zeitlichen Platz frei halten für Dinge die plötzlich dazu kommen. Wenn nichts dazwischen kommt, kann man einen Punkt für morgen schon mal angehen, oder einfach relaxen. :-)