Dienstag, 7. Oktober 2014

Ausgaben planen für die Monate

Als Fortführung der beiden vorherigen Beiträge sollte man nun die Ausgaben planen für die nächsten Monate. Besser noch für das ganze Jahr. Hört sich nach viel Arbeit an. Aber wenn man mal genauer drüber nachdenkt, sollte schnell klar werden das nicht so viele Ausgaben anfallen.

Die Ausgaben aufgelistet haben wir schon im vorherigen Schritt. Auch für das ganze Jahr. Umgerechnet auf den einzelnen Monat.
Doch hat man sich auch die Termine notiert, an denen man gewisse Dinge bezahlen muss? Z.B. die Steuer für das Kfz wird einmal jährlich bezahlt. Weiß man wann?
Beiträge für Webseiten im Internet, auf denen man Mitglied ist und wofür man Beiträge zahlt. Weiß man wann diese bezahlt werden müssen?
Versicherungsbeiträge. Wann werden diese bezahlt? An welchem Tag im Jahr?
Sonstige Dinge die nicht monatlich bezahlt werden sondern nur 1-2 mal im Jahr.

Umgerechnet hat man diese Beiträge. Aber man muss natürlich auch wissen wann diese bezahlt werden müssen. Nicht nur um die Zahlungstermine einzuhalten. Auch um einen Überblick  zu haben über seine Ausgaben.

Wie man diese auflistet, sollte man selber wissen. In einen Kalender? Dann muss man diese Beträge jedoch immer zum Jahresende in den neuen Kalender übertragen. Besser wäre vielleicht eine Liste auf einem Blatt Papier oder in einem Block. Nach Datum sortiert, hat man immer einen Überblick über die Ausgaben. Im Gesamten und in der nächsten Zeit. Aber das ist ja kein Problem weil die Beträge bereits auf dem Konto schlummern und darauf warten überwiesen zu werden.