Mittwoch, 17. Dezember 2014

Notizblock als Todo-Liste

Neben einem Cheftimer für die Termine sollte man auch einen kleinen Notizblock bereit haben für die Todo´s, die keine bestimmten Termine haben.
Es gibt immer wieder mal etwas zu tun, was nicht so dringend ist. Was man also erledigen kann wenn man Zeit und Lust hat.
Ich habe schon öfter gehört, manche schreiben sich dies auf kleine Zettel. Wenn eine Aufgabe erledigt ist, werden die Zettel weggeworfen. Damit ist dies erledigt.
Aber das Problem dabei ist, die kleinen Zettel können überall rumfliegen und auch verschwinden. Es fehlt der Überblick.

Effektiver ist es, solche Aufgaben ohne bestimmte Termine in einen Block  zu schreiben. Ein Notizblock. Dieser muss noch nicht mal DIN A 4 sein. Es reicht auch ein kleinerer Block.

Diesen muss man immer bereit liegen haben. Am besten da wo man sich am meisten aufhält. Auf einem Tisch an dem man sich auch hinsetzen kann. Sollte zwischendurch etwas in den Sinn kommen, was man erledigen sollte, kann man sich dort setzen und entsprechend Notizen machen.

Vielen ist dies zu aufwendig. Zu viel "Arbeit". Aber ist es am Ende nicht aufwendiger wenn man Aufgaben nicht erledigt und vergisst, bis man merkt, man hat was vergessen und muss dies nun plötzlich unter Zeitdruck erledigen?

Man sollte eben alles notieren. Damit man den Kopf frei hat aber trotzdem nichts fallen lässt.