Donnerstag, 11. Juni 2015

Aufgaben Liste als Leitfaden

Es gibt meistens irgendwas, was man tun will oder tun sollte. Schränke aufräumen, Keller aufräumen, Garage aufräumen. Irgendwas ist immer. :-)
Aber wie so oft, hat man weder die Lust noch die Zeit für so was. Wobei "keine Zeit" wie so oft nur eine Ausrede ist, unangenehme Dinge nicht tun zu müssen.

Wenn es so ist, gilt man im Allgemeinen als "faul". Man muss als erstes dafür sorgen, die Zeitfresser aus dem Weg zu räumen. Egal ob privat oder am Arbeitsplatz. Bekommt man viel Spam? Dann beschäftigt man sich manchmal lieber damit, diese zu löschen, als wichtigere Dinge zu erledigen.

Ebenso rauben andere Dinge im Internet die Zeit. Ist man vielleicht öfter auf einer Seite wo man Leute kennt? Dann unterhält man sich meist lieber mit denen als eine Schublade aufzuräumen. Hauptsache wieder ein Grund, die eigentlichen Aufgaben nicht zu erledigen. Und andere von ihrer Arbeit abzuhalten. :-)

Um dem entgegen zu wirken, sollte man sich die wichtigen Dinge, die erledigt werden müssen, aufschreiben. Auch wenn man sie im Kopf hat. Manche Dinge sind so simpel, dass man sie nicht vergisst.
Aber wenn man sie aufschreibt, hat man einen selbsterstellten Leitfaden, nach dem man handeln kann.

Auch als "ToDo-Liste" bezeichnet, sollte man sich immer notieren, was man erledigen will. Diese Liste sollte dann abgehakt werden, wenn einzelne Punkte erledigt sind. Dann hat man das gute Gefühl, etwas geschafft zu haben.

Diese Liste ist nicht nur dafür gedacht, nichts zu vergessen. Sondern dafür, das man die Dinge überhaupt erledigt.