Dienstag, 25. April 2017

Mit 4 Schritten das Leben organisieren

Oft fragt man sich, wie man sein Leben besser in den Griff kriegt. Damit alles erledigt wird und man nichts vergisst. Hier gibt es von mir eine Zusammenfassung der Ratschläge.

1. Notizen machen
Das Wichtigste ist, dass man sich immer alles notiert. Alles muss schriftlich festgehalten werden. Sei es Pläne, Abläufe um diese zu erreichen, Termine oder Verpflichtungen. Wie man sich dieses notiert, vor allem WO, muss jeder für sich selber rausfinden. Was einem am besten liegt. Entweder in einen Kalender, wo man die Dinge direkt terminieren kann. Oder in einem Notizbuch. was man benutzt, muss man selber wissen. Womit man am besten zurecht kommt. Aber wichtig ist, auch bei den Notizen den Überblick zu behalten damit man nichts übersieht. Das wäre mehr als uneffektiv.

2. Nicht kompliziert werden
Bei den Notizen sollte man es nicht komplizierter machen als es ist. Also man sollte einfach bleiben bei den Dingen, die man zu erledigen hat. Keine komplizierten Schritte und Wege um Ziele zu erreichen. Auch keine unnötigen Wege gehen, um etwas zu erreichen.




3. Eins nach dem anderen
Auch wenn man mehrere komplizierte Dinge hat, die erledigt werden müssen und alles irgendwie dringend ist, nutzt es nichts, wenn man sich davon unter Druck setzen lässt. Auch wenn große und umfangreiche Aufgaben bevor stehen, sollte man trotzdem alles gelassen und überlegt angehen.

4. Organisieren üben
Auch wenn es am Anfang noch ungewöhnlich ist. Dann muss man es einfach üben. Sicher vernachlässigt man mit der Zeit erst mal wieder den guten Ablauf. Aber man kann es auch probieren und unnötige Wege einfach fallen lassen. Bis man den richtigen Weg für sich gefunden hat. Einfach in den Tag hineinleben ist sicher nicht sehr hilfreich. Also muss man es tun. Aber nichts ist in Stein gemeißelt. Man kann einzelne Schritte komplett streichen oder ändern, wenn man merkt, es nutzt nichts oder es war eine blöde Idee.

Mit diesen 4 Schritten kann man vielleicht nicht ein Chaos verhindern oder bereinigen, aber zumindest eindämmen. Man muss es einfach nur versuchen. Seinen Weg finden und den Feinschliff machen. Besonders wenn andere damit zu tun haben, kann man ein Chaos nicht vermindern. Aber hier muss man sich durchsetzen wenn es sein muss und andere mitreißen. Wer nicht mitziehen will, ist halt falsch im eigenen Leben.
www.ralf-duyster.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen