Mittwoch, 3. Mai 2017

Der Mensch braucht ausreichend Schlaf

Wenn man jünger ist, ist es normal das man zeitweise weniger schläft. Es heißt zwar immer, je älter man wird desto weniger Schlaf braucht man. Doch ich denke es hängt auch davon ab welche Probleme man im Leben hatte. Was man zu tun hat. Welche Aufgaben auf einen warten.

Gerade wenn man vieles im Kopf hat, wenn man immer wieder an viele Dinge denken muss, ermüdet dies auf Dauer. Anfangs macht es noch nicht viel aus. Doch irgendwann merkt man das dies alles recht anstrengend ist für Körper und Geist.




In seinem Tagesplan sollte man sich darum ebenfalls eintragen das man abends zeitig ins Bett geht. Am besten noch etwas früher damit man im Bett einfach etwas relaxen kann beim TV, mit dem Radio oder mit einem Buch.
Man sagt, dass man rund 7 Stunden schlafen sollte. Manche brauchen 8 Stunden. Ich würde einfach 8 Stunden einberechnen bis man morgens aufstehen muss. Man schläft i.d.R. ja nicht sofort ein.

Der Körper raucht seine Ruhephasen. Die täglichen Aufgaben und die Probleme die einen belasten, können auf Dauer sehr kräftezehrend sein. Einige Tage kann man dies locker aushalten. Doch wird dies zum Dauerzustand, muss man dem Körper seine Ruhe gönnen. Im Schlaf können sich Körper und Geist erholen. Sich ausruhen. Neue Kraft tanken für den nächsten Tag.

www.ralf-duyster.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen