Samstag, 6. Mai 2017

Erfolgskiller - wenn der Erfolg aus bleibt

Wenn man etwas erreichen will, ist man oft entäuscht, dass es nicht klappt. Aber WAS sind die Erfolgskiller, wenn man etwas erreichen will, ohne dass es klappt? Woran scheitert man?

- Die Vision fehlt. Wenn man etwas erreichen will, muss man auch wissen, WAS man erreichen will. Was soll sich verändern? Das Leben? Die eigene Lebenssituation? Von dem, was man erreichen will, braucht man die Vision. Man muss sich bildlich vorstellen, wie es hinterher sein wird. Wo will man hin?




- Die Strategie fehlt. Auch muss man eine konkrete Strategie haben, wie man die Vision erreichen will. Wo man hin will. Wie man dahin kommt.

- Schlechte Kommunikation. Wenn man sich nicht mit anderen Menschen oder gar Mitarbeitern vernünftig auseinander setzen kann. Seite Standpunkte klar kommunizieren kann und diese überzeugend rüberbringen kann.

- Schlechte Organisation. Wenn man sich etwas aufbauen will, sollte man auch entsprechend organisieren können. Eigene Abläufe wie die von anderen Leuten entsprechend vereinfachen oder hier die "Führung" übernehmen.

- Falsche Prioritäten gesetzt. Bei der Organisation der Abläufe muss man sich auf die Dinge konzentrieren, die wirklich wichtig sind. Die falschen Prioritäten würden den Erfolg verhindern.

- Unflexibilität. Wenn sich Dinge verändern, Situationen und sonstige Gegebenheiten, sollte man sich darauf einstellen. Egal um was es geht.

Wenn man diese Fehler korrekt angeht, sollte es auch mit dem Erfolg klappen.

IRD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen