Donnerstag, 18. Mai 2017

Fester Platz für alles Dinge

Wir kennen es alle. Hier und da wird schon mal etwas gesucht. Man weiß das man es hat. Aber WO??? Das ist die Frage.
Oft verschwenden wir unsere Zeit damit nach Dingen zu suchen die wir brauchen. Der Fehler ist schlicht und einfach das wir diese Dinge irgendwann mal irgendwo hin gelegt haben. Ob bewusst oder unbewusst.
Wenn man diese Dinge braucht sind sie nicht dort zu finden wo man sie vermutet hatte. Also sucht man weiter. Denn man kann sich nicht vorstellen das man diese Dinge weggeworfen hat. Also müssen sie ja irgendwo zu finden sein.

Simples Beispiel ist, man braucht ein Leuchtmittel weil das vorhandene in der Wohnung defekt ist. Diese Dinge braucht man seltener. Also ist es ratsam diese immer an einem bestimmten Ort zu lagern damit man nicht lange suchen muss wenn man sie braucht.




In der Küche stehen z.B. die Teller auch immer am selben Platz im Schrank. Wenn man einen braucht, muss man nicht suchen. Ein Griff und man hat einen Teller.
Dies muss man sich mit allen Dingen angewöhnen. Nicht nur die Gegenstände die man täglich oder regelmäßig braucht. Auch Dinge die man vielleicht alle paar Monate mal braucht.

Sicher ist es viel Aufwand, allen Dingen in der Wohnung einen bestimmten Platz zuzuordnen. Notfalls macht man sich einen Plan, wo welche Sachen gelagert werden sollen. Diese dort hin zu bringen, kann man "nebenbei" machen. Man sollte sich damit keinen Stress machen.
Im Grunde räumt man nur die Wohnung etwas um wenn man gewissen Dingen seinen festen Platz zuordnet. Man muss sich natürlich daran gewöhnen alles wieder an seinem Platz zu deponieren, wenn man etwas gebraucht hat. Dies ist auch eine Form von "aufräumen". Alles hat seinen festen Platz. Also liegt nichts irgendwo rum wo man es gerade ablegen möchte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen