Dienstag, 15. August 2017

Geld verdienen mit bloggen

Wenn man sich dazu entschließt, mit bloggen sein Leben zu bestreiten, gibt es natürlich auch einige Dinge die man beachten muss.
Als erstes wäre da das Finanzamt. Man muss ein Gewerbe anmelden (Einzelunternehmen). Weiteres kann das Finanzamt sagen. Da möchte ich mich jetzt nicht zu weit aus dem "Fenster hängen" und hier Ratschläge geben.

Dann muss man sich überlegen, über was man eigentlich schreiben will. Hier sollte man ein Thema wählen, welches nicht zu weit verbreitet ist. Und man sollte Ahnung davon haben. Es bringt nichts, einen Blog zu beginnen über den Bau von Flugzeugen, wenn man keine Ahnung davon hat. Ebenso bringt es wohl nichts über das Putzen ansich zu schreiben. Denn da gibt es zu viele Seiten im Internet. Damit geht man einfach in der Masse unter.




Man sollte sich ein Thema suchen von dem man Ahnung hat, aber über das es nicht zu viele Seiten gibt. Dann landet man bei den Suchmaschinen unter "ferner liefen".....

Wichtig ist hier, dass man regelmäßig schreibt. Ein Beitrag alle 3 Monate wird nichts bringen. Dieses Vorgehen wird von den Suchmaschinen abgestraft. Dafür sollte man sich einen Tagesablauf zurecht legen. Bis 14 Uhr im Bett liegen, einen Beitrag schreiben und sich dann einen schönen Tag machen, wird sehr uneffektiv sein. Da leistet man nicht wirklich etwas. Man wird eher träge. Davon kann kein Mensch leben. Man muss immer daran denken, wenn man irgendwo arbeiten geht, ist man auch den ganzen Tag damit beschäftigt. Dies gilt auch wenn man vom Bloggen leben will.

Ein einziger Blog wird ohnehin  zu wenig sein. Man sollte dann schon mehrere Blogs ins Auge fassen. Heute gibt es so viele Anbieter von kostenlosen Blogs, das man sie sich aussuchen kann. Daher sollte man sich auch mehrere Blogs zulegen.

Wie verdient man mit einem Blog? Über die Werbung. Hier empfehle ich 2 Dinge. Zum einen sollte man sich die Google Werbung zulegen. Wenn man sich einmal bei Google anmeldet, kann man gleich mehrere Dinge nutzen. So auch die Google Werbung. Wenn man diese in den Blog einbindet, passt sie sich automatisch dem Seiteninhalt an. Der große Vorteil dieser Werbung. Verdienen kann man, wenn die Besucher auf die Werbung klicken. ACHTUNG: Nicht selber klicken. Dann läuft man Gefahr, dass man rausgeworfen wird.

Dann sollte man sich einen Anbieter suchen für ein Partnerprogramm. Hier verdient man dann an der Provision, wenn etwas verkauft wird. Will man etwas über Gartengeräte schreiben? Dann sollte man sich einen Anbieter suchen der auch Gartengeräte anbietet und die Links in den Text mit einbinden.

Es hört sich alles so einfach an. Aber das ist es nicht. Es gibt im Internet so viele angefangene Blogs, wo die Betreiber dann aber keine Lust mehr hatten. Somit liegen diese Blogs tot im Internet. Sie stören zwar nicht, (außer dass die Adressen blockiert werden) aber sie zeigen wieviele Leute versucht haben, hier etwas auf die Beine zu stellen ohne es geschafft zu haben. Daran sollte man sich ein negatives Beispiel nehmen.




Beginnen sollte man einen Blog nebenberuflich. Also man kann einen Blog anfangen und sich ausprobieren. Vielleicht bezüglich des Themas, Wortwahl, Formulierungen und andere Dinge. Darauf hin, dass der Blog gelesen wird. Informationen dazu findet man auf diversen Seiten im Internet. Worauf man achten sollte.

Es ist also möglich, vom Bloggen zu leben. Doch sollte man auch konsequent sein. Immer daran denken, es reicht nicht, einen Beitrag zu schreiben. Ein Blog muss regelmäßig "bedient" werden. Das ist gut für die Suchmaschinen. Das ist gut für die Leser, die dann immer wieder kommen. Und dafür muss man konsequent seinen Tagesablauf als Blogger planen und einhalten.