Dienstag, 24. November 2015

Was braucht man zum leben?

Irgendwann stellt sich die Frage, was man wirklich braucht. Egal aus welchem Grund, aber irgendwann muss oder will man seine Habseeligkeiten ausmisten. Doch man weiß nicht so recht, was man wegwerfen kann und was nicht. Was braucht man noch?

Man sollte nicht überlegen, was man wegwerfen kann. Man sollte überlegen, was man wirklich braucht. Denn das ist sicher schneller beantwortet.



Im Laufe der Jahre sammeln sich Dinge an, das ist unglaublich. Manche Dinge sind Erinnerungsstücke. Teilweise weiß man aber gar nicht mehr, an was oder an wen einen das erinnern soll. Manche Dinge wirft man nicht weg, weil sie einen gewissen Erinnerungswert haben. Manche Dinge wirft man nicht weg, weil man es vielleicht noch brauchen kann.

Doch man sagt, was man längere Zeit nicht angefasst hat, braucht man auch später nicht mehr. Davon gibt es sicher einiges.

Also sollte man nicht damit anfangen, die Dinge zu entsorgen, die man nicht mehr braucht. Man sollte besser damit anfangen, die Dinge auf Seite zu stellen, die man noch braucht. Was wird täglich benutzt. Was benutzt man ab und zu?
Diese Dinge sollte man an ihrem Platz legen und stellen, so dass man sie immer dann greifen kann, wenn man sie braucht. Alles andere? Das kann weg.

Was soll man lange drum rumreden? Man muss immer an eines denken. Wir nehmen nichts mit! Das heißt im Klartext, wenn wir sterben, lassen wir eh alles hier auf der Erde zurück. Uns als Person gibt es dann nicht mehr. Die Dinge aus der Wohnung werden dann sowieso in den Müll entsorgt.

Sicher fällt es zum Teil schwer, Dinge wegzuwerfen. Aber warum tut man dies? Damit man wieder Platz hat für die Dinge, die wirklich wichtig sind. Vielleicht kann am Ende sogar der ein oder andere Schrank entsorgt werden. Oder man will auch gar nicht mehr an Dinge aus der Vergangenheit denken. Manches vergisst man besser.

Doch was ist mit den Sachen, die wir aufheben? Wegen der guten, alten Zeit? Brauchen tun wir diese sicher kaum noch oder vielleicht nie wieder. Man hat sie mal gesammelt, damit man sie hat. Aber brauchen tun wir sie nicht mehr. Besonders wenn man Dinge viele Jahre nur hat rumliegen lassen. Sie haben Staub angesetzt weil man sie nicht mehr benutzt hat. Und sie werden auch noch weitere 30 Jahre Staub ansetzen. Aber ist dies Sinn der Sache?

Man muss immer an den Vorteil denken. Man hat eine Wohnung, die aufgeräumt und sauber ist. Erinnerungsstücke nehmen nur Platz weg.