Sonntag, 16. April 2017

Aufgaben nach Wichtigkeit sortieren

Wenn man seinen Tagesplan erstellt, sollte man die wichtigen Aufgaben oben setzen. Natürlich sollte man dann auch die Liste von oben nach unten erledigen. Dies hat 2 Vorteile.

1. Die wichtigen Dinge werden erledigt. Es ist egal, wenn man zwischendurch aufgehalten wird. Wenn man schon früh damit anfängt, die wichtigen Aufgaben zu erledigen, sind sie für den Tag geschafft. Auch wenn später noch andere wichtige Dinge dazwischen kommen, man aufgehalten wird von anderen Personen oder einfach keine Lust mehr hat. Da die Aufgaben nach unten hin immer weniger Wichtig werden, ist es egal, wenn einige von ihnen nicht erledigt sind.




2. Es ist möglich, dass man irgendwann weniger Lust hat. Dann kümmert man sich um andere Dinge oder man will einfach nur etwas relaxen. Das heißt, man kann ganz entspannt ausruhen und seinem Körper und Geist eine Ruhepause gönnen. Wenn man dann doch wieder Lust und Motivation hat, hat man noch ein paar Dinge, die man angehen kann. Aber wenn dies nicht der Fall ist, ist es auch nicht schlimm.

Da die Motivation und der Einsatzwille im Laufe des Tages nachlässt, sollte man schon alleine deswegen die wichtigen Dinge am Morgen erledigen. Dann hat man sie auf dem Kopf und muss nicht ständig darüber nachdenken, was "gleich" noch ansteht.

Die Leistung des Gehirns lässt im Laufe des Tages nach. Das ist normal. Es ist einfach nicht mehr so belastbar wie am Morgen, wenn es noch "frisch" ist. Dies sollte man bei der Sortierung der Aufgaben immer berücksichtigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen