Donnerstag, 4. Mai 2017

Warum scheitern Pläne und Ziele?

Wenn man etwas erreichen will, muss man sich klare Ziele setzen, die messbar sind. Ebenso muss man einen Plan ausarbeiten, wie man die Ziele erreicht. Dies sollte man schriftlich festhalten, damit man nicht so viel im Kopf behalten muss und zu viel "Durcheinander" im Kopf hat. Trotzdem schaffen es viele nicht, ihre Ziele zu erreichen. Warum ist das so? Woran scheitert es?

Seine Ziele sollte man nicht auf ein "Schmierblatt" aufschreiben. Auf ein kleines Blatt, welches bald irgendwo verschwindet, so dass man es nicht mehr sieht. Man sollte dafür einen Block oder ähnliche Dinge nutzen, wo man viel Platz hat zum schreiben. So kann man auch notfalls mehrere Blätter nutzen. Das ist dann egal.

Man kann sich dafür auch ein Schulheft nehmen, wenn man eines noch rumliegen hat, was aber nie gebraucht wurde. Wichtig ist, dass man eine Stelle hat, um alles rein zu schreiben.




Den Block kann man auch nutzen für Notizen. Wenn diese erledigt sind, kann man das Blatt rausreißen und entsorgen.

Aber warum schaffen viele es trotzdem nicht, ihre Ziele zu erreichen? 
Sie haben nicht den Biss. Ihnen fehlt immer noch die Motivation. Um konkrete Wege auszuarbeiten und diese zu verfolgen. Und dies muss man ändern.

Aber wie macht man dies? Man muss sich bildlich vorstellen, welche Vorteile man davon hat, wenn man seine Ziele angeht. Man hat ja Ziele, weil man davon irgendwelche Vorteile hat. Und diese Vorteile, muss man sich bewusst machen. Gedanklich muss man seine Ziele schon erreichen und sich vorstellen, wie dann das Leben aussieht. Egal um was es geht.

Sicher ist es bequemer, einfach irgendwo rumzusitzen und auf den Abend zu warten, wenn man ins Bett gehen kann. Aber selbst wenn man in Rente ist und sich dies erlauben kann, ist dies nicht die Erfüllung des Lebens.

Damit die Ziele und Pläne nicht scheitern, sollte man sich also immer wieder bewusst machen, wie diese aussehen. Sicher weiß man, was man will. Aber man muss sich diese Dinge immer wieder vor Augen führen. Wir kennen die Szenen sicher aus Filmen, wo kleine Notizzettel irgendwo hängen. An Spiegel oder sonst wo. Auf denen steht, was man noch machen muss. Im Grunde ist der Gedanke nicht falsch.

So muss man sich auch immer wieder seine schriftlichen Ziele irgendwo hinlegen, wo man jederzeit reinsehen kann. Und dies ist nicht,  um sie nicht zu vergessen. Sondern um sie sich immer wieder bewusst zu machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen