Sonntag, 13. August 2017

Schließe mit der Vergangenheit ab

Es ist ja oft so im Leben das man Dinge erlebt hat die nicht schön sind. Sei es den Verlust eines Menschen durch Tod oder Trennung, der Verlust eines heiß geliebten Arbeitsplatzes oder sonst etwas in der Richtung.

Viele von uns haben so was schon erlebt und es hat uns verändert.
Doch wie heißt so ein netter Spruch? Verloren hat man erst dann wenn man liegen bleibt.

Darum sollte man mit der Vergangenheit abschließen. Ich sage nicht verdrängen. Man muss die negativen Dinge verarbeiten. Wenn man älter wird, wird das Leben irgendwann nicht mehr so sein wie man es kannte. Egal wie alt man ist. So ist der Lauf des Lebens.




So muss man mit gewissen Dingen, die in der Vergangenheit waren, abschließen um offen für ein neues Leben zu sein. Es hilft oft nicht, nur sein Leben neu zu organisieren, wenn man im Hinterkopf immer noch Dinge hat die einen an die gute alte Zeit erinnern und somit nicht offen sein lassen für neue Zeiten.

Man muss sich Zeit nehmen für sich selber. Die alten Erlebnisse und alten Zeiten im Kopf beenden. Sich nicht unter Druck setzen. Alles genau durchplanen und organisieren. In dieser Planung auch Zeiten einbauen für sich selber und die Entspannung. Wie auch immer dies aussehen wird. Ein Buch lesen oder Zeit am See verbringen. Das muss jeder für sich selber wissen. Hauptsache man erholt sich vom alltäglichen Leben und von der Vergangenheit.

Oft verläuft das Leben nicht wie man es gerne hätte. Das Leben ist Veränderung. Auch wenn es nicht immer positiv ist.