Sonntag, 25. November 2018

Grundsatz der Organisation


Entscheidung: Erfolg
Notiere dir deine Aufgaben und Termine in einen Kalender und behalte den Überblick:
Buchkalender Chef-Timer Balaton schwarz 2019: Terminplaner mit Tageskalendarium. Din A5 Terminkalender 1 Tag 1 Seite. Extra Platz für Notizen.

Um mal einen kleinen Überblick zu geben wie man sein Leben organisieren sollte, fasse ich mal das zusammen was ich bisher in diesem Blog geschrieben habe. Zusammengefasst sind es nicht so viele Dinge. Aber wenn man sie nicht berücksichtigt, passt vieles nicht wirklich zusammen.

1. Schriftlich festhalten! Auch wenn viele es für lästig oder unnötig empfinden. Wichtig ist das man seine Pläne und sonstigen Vorhaben schriftlich festhält. Nicht nur damit man den Überblick behält über die Dinge die man erledigen muss oder sollte. Auch damit der Kopf frei ist. Es ist erstaunlich wie viel leerer der Kopf ist, wenn man seine Pläne nicht alle behalten muss.

2. Dinge regelmäßig erledigen! Es gibt immer Dinge die regelmäßig, vielleicht täglich, wöchentlich oder monatlich erledigt werden wollen. Diese sollte man auch einhalten. Das Lustige ist ja, das sie viel mehr Arbeit machen wenn man es gestern auch erledigt hat.

3. Methode finden! Wie man etwas notiert und plant, muss jeder für sich selber rausfinden. Natürlich gibt es viele Ratschläge in diesem Bereich. Doch nicht jeder Rat passt für jeden. Wie sagt man so schön? "Jeder Jeck ist anders!" Und so ist es auch in diesem Bereich. Alles was ich hier aufgeführt habe bisher und was auf anderen Seiten aufgeführt wird, können nur Beispiele sein. Was für einen selber passt, muss jeder für sich selber rausfinden.
4. Übung mach den Meister! Das gilt auch für diesen Bereich. Das man nicht sein Leben von heute auf morgen ändern kann, ist klar. Das kann kaum jemand. Man kann sich viele vornehmen. Man kann vieles planen was man ändern will. Doch meist ist dies nach 2 Tagen wieder vorbei. Deshalb sollte man einfach üben. Sich ein Teil vornehmen. Und wenn etwas nicht wirklich passt, einfach ne Kleinigkeit ändern. Solange bis es passt.

5. Nicht umständlich! Beim Organisieren muss man nicht umständlich an die Sache ran gehen. Je einfacher etwas gemacht wird, desto besser. So hat man auch längere Ausdauer die nicht nach 2 Tagen schon wieder hinfällig ist. In vielen Dingen muss man einfach eine gewisse Routine rein bringen. Das gilt von den Aufgaben die zu erledigen sind bis hin zum "Ausruhen". Selbst die Freizeit braucht eine gewisse Routine. Wer am Ende besser mit einer "Todo-Liste" als mit einem Kalender arbeiten kann, soll dies tun. Jeder wie er mag.

6. Nicht überladen! Todo-Listen und sonstigen Aufgabenlisten dürfen nie überladen werden. Man muss immer genügend Zeit FÜR SICH haben. Für das was einem Spaß macht. Deshalb nie den Tag von Anfang bis zum Ende durchorganisieren so das man keine Zeit mehr hat für die schönen Dinge des Lebens.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen