Dienstag, 18. Dezember 2018

Ich weiss nicht wo ich anfangen soll

Manchmal kommt ein Ereignis im Leben, dass dich ganz plötzlich in Stress versetzt. Du hast erst mal eine Zeit lang nichts Wichtiges und Dringendes zu tun, aber plötzlich ändert sich alles und du hast viel zu tun. Oder dir wird klar, dass du noch "soooo viel" zu tun hast.

Natürlich soll man seine Aufgaben alle permanent erledigen, damit sich gar nicht erst irgendwas ansammelt. Aber manchmal tut man es nicht und dann wird viele direkt sehr wichtig und eilig.

Dann ist "das Kind in den Brunnen gefallen". Und nun musst du versuchen, das Beste draus zu machen.

Erster Schritt

Der erste Schritt ist, dass du dir eine Liste machst mit den Aufgaben, die du erledigen musst. Natürlich in einer sinnvollen Reihenfolge.

Das bewirkt, dass du erst mal alles im Überblick hast. Wenn du dann zwischendurch noch etwas siehst, was du erledigen musst oder kannst, dann notiere dir das auch auf die liste. Also lasse dich nicht von spontanen dingen ablenken.

Entscheidung: Erfolg
Notiere dir deine Aufgaben und Termine in einen Kalender und behalte den Überblick:
Buchkalender Chef-Timer Balaton schwarz 2019: Terminplaner mit Tageskalendarium. Din A5 Terminkalender 1 Tag 1 Seite. Extra Platz für Notizen.




Das schließt auch Personen ein. Lasse dich nicht von anderen Menschen aufhalten, die vielleicht spontan anrufen oder vorbei kommen. Auch hier ist es daher wichtig, dass Besuche erst nach vorheriger Absprache stattfinden. Besser auch Anrufe.

Und das solltest du so nicht nur dann kurzfristig handhaben sondern generell. Denn es ist ja auch wichtig, dass du später ALLE deine Aufgaben geregelt bekommst ohne überhaupt in die Situation zu kommen, gestresst zu sein.

Zweiter Schritt

Arbeite die Punkte nach und nach ab. Schön der Reihe nach. Nach Dringlichkeit hast du ja schon beim notieren sortiert. Lasse dich nicht stören. Von nichts und niemandem. Wenn du z.B. im Internet ständig angeschrieben wirst, was dich dann aufhält, dann geh aus dem Netz raus. Mache es aus. Die Leute können dir auch Nachrichten oder Mails schreiben, die du dann später noch lesen kannst.

Dann hast du zum einen den Anfang, aber auch den Weg, wie du weiterhin vorgehen wirst. Vor allem aber hast du den Überblick über deine Aufgaben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen