Sonntag, 2. Dezember 2018

Mache dir Notizen zu deinen Aufgaben

Neben den hier bereits thematisierten Tages-, Wochen-, oder auch Monatsaufgaben solltest Du  immer einen Notizblock bereitliegen haben, auf dem du dir kurzfristige Aufgaben notieren kannst.

Hier gehören Aufgaben hin, die sich spontan ergeben und auch kurzfristig, sowie einmalig erledigt werden müssen.

Grund für diese Liste ist es, das man nichts vergisst. So wie auch bei den anderen hier erwähnten Listen.


Es kommt schon mal vor, dass sich Aufgaben kurzfristig ergeben und möglichst am gleichen oder am nächsten Tag erledigt werden müssen. Natürlich sollte man annehmen, dass man sich so was im Kopf merken kann. Sicher kann man dies, wenn es sich nur um EINE Aufgabe handelt.

Doch sobald sich diese summieren, kann es passieren, dass man das ein oder andere vergisst. Dies ist sicher nichts Peinliches. Das ist natürlich und kommt vor. Jedoch es kann sehr ärgerlich sein und später für extremen Stress sorgen.

Entscheidung: Erfolg
Notiere dir deine Aufgaben und Termine in einen Kalender und behalte den Überblick:
Buchkalender Chef-Timer Balaton schwarz 2019: Terminplaner mit Tageskalendarium. Din A5 Terminkalender 1 Tag 1 Seite. Extra Platz für Notizen.


Darum finde ich, dass man auch nur eine Aufgabe oder einen Termin notieren muss. Du musst  keinen Roman darüber schreiben. Kurze Stichpunkte reichen. Sie sollen dann als "Erinnerungsstütze" dienen.

Ein weiterer Vorteil ist, man hat diese Aufgaben aus dem Kopf raus. Man muss nichts im Kopf behalten sondern kann sich jeweils auf die Aufgaben konzentrieren.

Es gibt Leute, denen ist das notieren noch zu viel Arbeit. Aber genau damit, wenn sie sich die Dinge nicht notieren, machen sie sich noch mehr Arbeit als  nötig.

Also organisiere dich richtig und mache dir Notizen. Und selbst, wenn es nur um so alltägliche Dinge geht wie Staubsaugen oder Küche aufräumen. Das weiß man eh, dass man dies tun muss. Aber so hat man nachher eine Liste, auf der man die Aufgaben streichen kann nach Erledigung. Und so  hat man den Kopf frei. DAS ist der Grund, warum du dir alles aufschreiben sollst. Du brauchst nichts im Kopf zu behalten. Und das entlastet dein Gehirn.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen