Montag, 7. Januar 2019

Mache deinen Kopf frei und fange neu an

Viele von uns kennen es. Wir wollen manchmal die Vergangenheit wieder aufleben lassen weil es eine schöne Zeit war. Egal ob beruflich oder privat.

Doch das ist manchmal nicht so einfach. In mancher Hinsicht ist es möglich. In anderer Hinsicht eher nicht.

Und dann gibt es noch die Dinge, die man besser ruhen lassen sollte. Zu versuchen, diese wieder aufleben zu lassen, kann manchmal böse Folgen haben. Denn du hast die "gute alte Zeit" so sehr im Kopf verankert, das man nicht ganz rational denkt. Du siehst nicht, dass die "gute alte Zeit" vorbei ist. Alte Zeiten kommen meist auch nicht wieder. Dabei übersiehst du die negativen Dinge, die entstehen könnten, wenn man versucht die alte Zeit wieder aufleben zu lassen.

Entscheidung: Erfolg
Notiere dir deine Aufgaben und Termine in einen Kalender und behalte den Überblick:
Buchkalender Chef-Timer Balaton schwarz 2019: Terminplaner mit Tageskalendarium. Din A5 Terminkalender 1 Tag 1 Seite. Extra Platz für Notizen.




Vielleicht hast du dich selber in Probleme gebracht. Unbewusst, weil du jemandem helfen wolltest. Aber von dieser Seite kommt nichts zurück. Das ist dann so ein Beispiel, wo du den "Schlussstrich" drunter ziehen und diese Zeit für beendet erklären solltest.

Es ist nun mal so, dass wir Menschen unsere Erinnerungen haben. Die schlechten Erinnerungen vergisst man häufig. Die guten Erinnerungen stehen im Vordergrund.

Doch du solltest dein Handeln niemals von diesen Erinnerungen abhängig machen. Außer du hast aus den Fehlern gelernt. Du solltest immer rational denken und entsprechend handeln. Und wenn das nicht so einfach ist, solltest du dich sportlich betätigen. Egal ob Spaziergänge oder sonst etwas. Sport macht den Kopf frei.

Die Erinnerungen kommen sicher wieder. Aber es hilft, wenn sie mal für eine Zeit weg sind. Dann kannst du dir wieder neue Ziele setzen und deine Zukunft neu planen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen